Mehr Gemüse und Obst

Und hierbei liegt die Betonung auf mehr Gemüse, als Obst.
In unserer Alltagshektik greifen wir gern auf verzehrsfertige Waren zurück. Bei diesen steht insbesondere der fertig gewaschene Salat ganz oben auf der Einkaufsliste der Deutschen. Im festen Glauben daran, sich etwas Gutes zu tun, wird dieser nun – besonders, wenn es wärmer wird – regelmäßig verzehrt.

Während spätestens durch TTIP jeder mit Chorhühnchen konfrontiert wurde und niemand diese hier auf unserem Speiseteller wünscht, weiß kaum jemand, dass der verzehrfertige Salat ebenfalls mit Chlor gewaschen ist um die Verzehrfähigkeit lange sicherzustellen.

Also gilt auch hier: Schauen Sie genau hin, wo Ihre Produkte herkommen. Verzichten Sie auf verzehrfähige Waren.
Lieber kurz selbst waschen und saisonales Obst und Gemüse frisch kaufen.

Alternativ: Kaufen Sie Tiefkühlgemüse – dieses wurde zumindest direkt nach der Ernte eingefroren und hat bezüglich des Vitalstoffgehalts einen Vorteil gegenüber der lange transportierten und gelagerten Waren.

Was Sie in Bezug auf BIO wissen sollten

Da BIO zumeist auch bedeutet, dass mit Kot gedüngt wird, können diese Produkte besonders mit Parasiten verunreinigt sein. Daher: genauso gründlich waschen vor dem Verzehr wie die mit Pestiziden behandelten Varianten.

Das könnte Sie auch interessieren: